Herzlich Willkommen bei der       1.Berliner Fleischerfachschule

Ihr Aus- und Weiterbildungspartner in Berlin und Brandenburg

Schulung in der Lebensmittelhygiene

nach § 4 LMHV (Lebensmittelhygiene-Verordnung)

 

Begründet in der Verordnung zur Durchführung von Vorschriften des gemeinschaftlichen Lebensmittelhygienerechts vom 8. August 2007 bietet die Fachschule der Fleischer-Innung Berlin eine Schulung an, die Fachkenntnisse in der Lebensmittelhygiene vermittelt.

Laut gesetzlicher Vorlagen dürfen unverpackte, leicht verderbliche Lebensmittel nur von Personen hergestellt, behandelt oder in den Verkehr gebracht werden, die in ihrer jeweiligen Tätigkeit über entsprechende Fachkenntnisse verfügen.

Dies bedeutet, dass ungelerntes oder angelerntes Personal, das zum Beispiel mit Fleisch, Feinkosterzeugnissen, Speiseeis, rohem Fisch, geschnittenem Gemüse, Käse oder weiteren Molkereierzeugnissen arbeitet, entsprechend geschult sein muss. Diese Fachkenntnisse werden von den Überwachungspersonen/Veterinärämtern kontrolliert.

Die Fachschule der Fleischer-Innung Berlin schult gemäß der gesetzlichen Vorgaben.

Diese Schulung ersetzt den Sachkundenachweis gem. Hackfleisch-VO, da diese mit der o. g. Verordnung außer Kraft gesetzt wurde Art. 1 § 4 LMHV.


Termin/e:             Samstag, 02.12.2017

Kosten:                200,00 € netto/Teilnehmer

Unterrichtszeit:   09:00 - 18:00 Uhr

Schulungsort:     Fachschule der Fleischer-Innung Berlin

                             Beusselstr. 44 n - q

                             Gebäude 30, Gebäudeseite c, Toreingang E

                             10553 Berlin

 

Anmeldungen nehmen wir gerne entgegen per

E-Mail an Frau Schröder: schroeder@fleischer-innung-berlin.de  oder

telefonisch unter: 030/396 40 81